Se hai scelto di non accettare i cookie di profilazione e tracciamento, puoi aderire all’abbonamento "Consentless" a un costo molto accessibile, oppure scegliere un altro abbonamento per accedere ad ANSA.it.

Ti invitiamo a leggere le Condizioni Generali di Servizio, la Cookie Policy e l'Informativa Privacy.

Puoi leggere tutti i titoli di ANSA.it
e 10 contenuti ogni 30 giorni
a €16,99/anno

  • Servizio equivalente a quello accessibile prestando il consenso ai cookie di profilazione pubblicitaria e tracciamento
  • Durata annuale (senza rinnovo automatico)
  • Un pop-up ti avvertirà che hai raggiunto i contenuti consentiti in 30 giorni (potrai continuare a vedere tutti i titoli del sito, ma per aprire altri contenuti dovrai attendere il successivo periodo di 30 giorni)
  • Pubblicità presente ma non profilata o gestibile mediante il pannello delle preferenze
  • Iscrizione alle Newsletter tematiche curate dalle redazioni ANSA.


Per accedere senza limiti a tutti i contenuti di ANSA.it

Scegli il piano di abbonamento più adatto alle tue esigenze.

Svp bestätigt Bürgermeister in Brixen, Lega bleibt draußen

Svp bestätigt Bürgermeister in Brixen, Lega bleibt draußen

Gestärkte Mitte-Links-Kräfte Pd, Grüne und Team K

BOZEN, 26 febbraio 2024, 09:13

Redazione ANSA

ANSACheck

- RIPRODUZIONE RISERVATA

-     RIPRODUZIONE RISERVATA
- RIPRODUZIONE RISERVATA

Die SVP verteidigt in Brixen die absolute Mehrheit und den Bürgermeistersessel. In der Bischofsstadt mit knapp 22.000 Einwohnern wurden gewählt, nachdem der bisherige Bürgermeister Peter Brunner in die Landesregierung eingezogen ist. Sein Parteikollege Andreas Jungmann wurde nun mit fast 55 Prozent der Stimmen zu dessen Nachfolger gewählt. 2020 erreichte die Volkspartei 59,2 %.
    Die PD wächst von 8,2% auf 10,5%, das Team K von 8,8 auf 11,4% und die Grüne Bürgerliste von 8,4% auf 10%. Die Lega, die vor vier Jahren noch 4,1 % der Stimmen erhielt, stürzt auf 1,1 % ab und verfehlt ebenso wie die JWA-Liste den Einzug in den Gemeinderat. FDI wächst von 3,7 auf 6,5 Prozent. Im Gemeinderat wird die SVP mit 15 Mitgliedern vertreten sein, Team K, Grüne und PD mit je drei Mitgliedern, FDI mit zwei und STF mit einem Vertreter. Die Wahlbeteiligung sank von 64,2 auf 56,5 Prozent.
    Svp-Sekretär Philipp Achammer gratulierte Jungmann: "Die SVP-Brixen hat gemeinsam vorgemacht, was alles erreichbar ist durch eine gute Mannschaftsleistung. Durch das starke Abschneiden in Brixen geht man nunmehr noch optimistischer in die Wahlgänge, die im Sommer anstehen". "Gratulation an Bürgermeister Jungmann für das wichtige Ergebnis im ersten Wahlgang. Die Fratelli d'Italia ist die erste Partei der Italiener, jetzt müssen wir auf eine solide Mehrheit hinarbeiten, die auch die italienische Gemeinschaft repräsentiert", so Marco Galateo, Landeshauptmannstellvertreter und FDI-Koordinator in Südtirol. "Die Mitte-Linkskräfte gehen aus der Wahl gestärkt hervor", betonen die Grünen. Die Süd-Tiroler Freiheit ist erfreut über das Abschneiden bei der Gemeindewahl in Brixen: "Im Vergleich zur Wahl vor vier Jahren konnten die Listenstimmen von 134 auf 346 fast verdreifacht werden."
   

Riproduzione riservata © Copyright ANSA

Da non perdere

Condividi

O utilizza