Kompatscher, Zivildienst nützlicher als Wehrdienst

"Lebenserfahrung und hilfreich für die Gesellschaft"

(ANSA) - BOZEN, 14 MAI - Landeshauptmann Arno Kompatscher kann der von Minister Salvini vorgeschlagenen Rückkehr zum Wehrdienst nichts abgewinnen. "Nützlicher wäre ein verpflichtender Zivildienst, wobei man natürlich über den Umfang und die Dauer diskutieren müsste", so Kompatscher. Wie er betonte sei der Zivildienst eine wichtge Lebenserfahrung für junge Menschen sowie hilfreich für die Gesellschaft. Die Nachfrage an den freiwilligen Diensten sei immer größer als das Angebot, so der Landeshauptmann. Die Landesregierung hat heute insgesamt 370 Plätze bereitgestellt.
    Das Interesse der Südtiroler und Südtirolerinnen, in Einrichtungen und Vereinen des Ehrenamtes mitzuarbeiten, ist nach wie vor groß. Auch Vereine und Einrichtungen bauen auf die ehrenamtliche Unterstützung. Im vergangenen Jahr wurden 472 Ansuchen um Freiwilligenarbeit gestellt, von denen 370 genehmigt wurden.
   

RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

Video ANSA


Videonews Alto Adige-Südtirol

Vai alla rubrica: Pianeta Camere