Eisenbahntragödie im Vinschgau: 9 Jahre sind vergangen

9 Menschen kamen beim Murenabgang an der Latschander ums Leben

(ANSA) - BOZEN, 12 APR - Vor mittlerweile neun Jahren, am 12.
    April 2010, wurde ein Zug der Vinschger Bahn um 9 Uhr morgens im Bereich der Latschander zwischen Kastelbell und Latsch während der Fahrt von einer Schlammmure erfasst. Neun Menschen mussten damals ihr Leben lassen. 28 Menschen wurden verletzt.
    "Es sind zwar schon neun Jahre vergangen, dennoch bleibt das Unglück im Vinschgau unvergessen. Unsere Gedanken sind bei den Opfern, die beim Unglück ums Leben gekommen sind und wir fühlen mit den Hinterbliebenen, die das Unglück hart getroffen hat", sagt Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider. Der SAD-Zug, der heute Morgen um 9 Uhr die Unglücksstelle passierte, hat die Fahrt verlangsamt und zwei akustische Signale von sich geben.
    Im Landtag wurde eine Schweigeminute eingehalten.
   

    RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

    Video ANSA


    Videonews Alto Adige-Südtirol

    Vai alla rubrica: Pianeta Camere