Wolf: in den italienischen Alpen 293 Wölfe nachgewiesen

Zwei Rudel und 13 einzelne Wölfe in Südtirol, mehr im Trentino

(ANSA) - BOZEN, 9 APR - In den italienischen Alpen sind laut dem EU-Projekt LIFE WolfAlps (2013-2018) 46 Rudel Wölfe und fünf Paare nachgewiesen worden. Dies entspricht einer Anzahl von 293 Wölfen, so Eurac Research. Die Anwesenheit siebenköpfiger Rudel wurde am Deutschnonsberg und in Fassa-Arabba-Badia festgestellt.
    Auch wurden 13 einzelne Wölfe gesichtet. In Trentino wurden sieben Rudel nachgewiesen. Im Jahr 2018 wurden in Südtirol 54 Viehrisse dem Wolf zugeordnet, sie wurden mit knapp 7.000 Euro vergütet. Im Trentino waren es 65, sie wurden mit 76.590 Euro vergütet. Zwischen 2010 und 2018 stieg die Anzahl der Schäden an, so die Eurac.
    Über die Wölfe und ihre Akzeptanz von seiten der Bevölkerung hat Eurach Research eine Online-Umfrage durchgeführt. Außer den Viehbauern akzeptiert die Südtiroler Bevölkerung zu 70% den Wolf im eigenen Wohngebiet, vor allem wer in Dorfzentren oder in Städten lebt. Bei Menschen aus abgelegenen Gegenden sinkt diese Bereitschaft auf 48,4%.
   

    RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

    Video ANSA


    Videonews Alto Adige-Südtirol

    Vai alla rubrica: Pianeta Camere